gruene.at
Navigation:
am 21. August 2016

S-Bahn Pinzgau im Landesmobilitätskonzept 2016 – 2025 vergessen?

Die Grünen Pinzgau - Pinzgau und insbesondere Saalfelden an den letzten Rängen in Bezug auf Nutzung der Öffis - Lobenswert: Haltestelle Schüttdorf -Forderung nach Stundentakt zwischen Bruck und Saalfelden wie im Koalitionsübereinkommen der Landesregierung festgelegt.

Im von der Landesregierung veröffentlichten Landesmobilitätskonzept 2016 – 2025 kommt zwar die S 2 im 30-Minuten-Takt vor, aber die S-Bahn Pinzgau von Bruck nach Saalfelden scheint nicht explizit auf. Lediglich die „Schnellverbindung von Saalfelden nach Salzburg steht im Brennpunkt“. Diese macht natürlich auch Sinn, doch betrifft sie den Fernverkehr und spielt im Nahverkehr weniger Rolle, da sie nur an den großen Bahnhöfen hält.

Dabei rangiert der Pinzgau im Modalsplit beim Öffentlichen Verkehr mit 9 % (Siehe Seite 9 des präsentierten Landesmobilitätskonzeptes ) auf den letzten Rängen. In Saalfelden hat die Mobilitätserhebung 2014 sogar ergeben, dass lediglich 5 % aller Wege mit dem Öffentlichen Verkehr zurückgelegt werden. In dieser Erhebung stellte sich auch heraus, dass täglich rund 3000 Wege nach Maishofen, Zell am See und Bruck führen und dieselbe Anzahl wieder zurück. Diese Wege machen 40% aller Wege von Saalfelden in andere Orte aus. In die Stadt Salzburg führen vergleichsweise mit 600 Wegen nur 8 % aller Wege. Dies streicht die Bedeutung des Nahverkehrs hervor.

Lobenswert im neuen Landesmobilitätskonzept ist die Nennung der Haltestelle Zell am See/Schüttdorf. Doch was nützt eine Haltestelle, wenn zu wenige Züge stehenbleiben?Jetzt schon gibt es z.B. in Maishofen keinen einzigen Zug Richtung Saalfelden zwischen8 und 17 Uhr. Die Bahnhaltestelle Gerling ist stets vom Zusperren bedroht.

Es bleibt daher die klare Forderung aufrecht, die S-Bahn Pinzgau von Bruck nach Saalfelden mit Beginn 2018 zu installieren und zuvor die Haltestelle Schüttdorf zu errichten. Beides in Übereinstimmung mit dem Regierungsübereinkommen 2013 – 2018.


​Ferdinand Salzmann
​Bezirkssprecher der GRÜNEN Pinzgau
​Vorsitzender Mobilitätsausschuss der Stadtgemeinde Saalfelden