gruene.at
Navigation:
am 2. Juni 2015

Einkaufszentren am Ortsrand und sterbende Ortskerne

Die Grünen Mittersill - Leerstehende Geschäfte im Ortskern sind auch bei uns zu finden.

Die Entscheidung der Salzburger Landesregierung, die Ausbauwünsche großer Einkaufszentren nicht zu genehmigen, ging wie ein Paukenschlag durchs Land. LH-Stv.in Astrid Rössler und LH Wilfried Haslauer begründen die Entscheidung mit der Absicht, die Regionen stärken zu wollen. Die CIMA-Studie zu den Verkaufsflächen im Handel beleuchtet auch die Situation bei uns. Sie zeigt auf, dass immer mehr Flächen in Einkaufszentren an der Peripherie den Ortskernen schaden. 

In Zell am See stiegen die Verkaufsflächen um 53 Prozent – die Bevölkerung stagnierte, in Mittersill stiegen die Verkaufsflächen um 36 Prozent – die Bevölkerung schrumpfte um 2,5 Prozent (vgl. SCHENKER, in meinbezirk.at vom 8.2.2015). Leerstehende Geschäfte im Ortskern sind auch bei uns zu finden. Dafür gibt es sicher mehrere Gründe z.B. hohe Mietpreise, schlechte Wirtschaftslage, zunehmende Bedeutung von Online-Anbietern. 

Wie begegnen wir in Mittersill dieser Situation? Wie werden zukünftig freie Flächen vergeben? 

Eine offene Diskussion darüber sollte stattfinden! Darum widmen wir unsere nächste öffentliche Sitzung diesem Thema. Wir zeigen den Film »GLOBAL SHOPPING VILLAGE – Endstation Kaufrausch«, der beeindruckend darstellt, wie die Immobilienbranche unsere Städte und unsere Lebenswelt verändert! Im Anschluss diskutieren wir mit der Filmemacherin Ulli Gladik und LH-Stv.in Astrid Rössler! Wir laden dazu alle herzlich ein: Dienstag, 2. Juni 2015, 19 Uhr, im Nationalparkzentrum Mittersill