gruene.at
Navigation:
am 14. März 2019

Saalfelden: Freude über den Wahlerfolg bei den GV-Wahlen 2019

Die Grünen Saalfelden - Die Wahlen sind geschlagen und wir GRÜNE freuen uns über den Erfolg.

867 Menschen haben in Saalfelden grün gewählt, das sind 11,3 % der gültigen Stimmen – wir wollen allen ein Danke sagen. So sind wir wiederum bis 2024 mit 3 Mandaten im  Gemeindeparlament, stellen einen Stadtrat und wollen als Vorsitz den Mobilitätsausschuss übernehmen.

 Ein Wermutstropfen ist es, dass die SPÖ zwar mit 48%  in der Gemeindevertretung keine absolute  Mehrheit hat, aber die Wahlarithmetik hilft den Großen. Im Gemeindevorstand, wie in allen Ausschüssen verfügt die SPÖ mit fünf von neun Sitzen über das absolute Sagen. 

 Daher ist es notwendig, Vorhaben und Entscheidungen kritisch zu hinterfragen, aber auch konstruktive Vorschläge einzubringen. Das Parkhaus im Hang des Mühlrains, das Bauland in Bsuch oder die sündteure Großschanze werden auch nach den Wahlen nicht besser. Wir werden die Alternativen trommeln, um sinnvolle Einsparungen zu erwirken. Eine Parkraumbewirtschaftung der Kurzparkplätze ist allemal sinnvoller als das Parkhaus, Bauland für Wohnungssuchende auf den zentrumsnahen Königgründen jedenfalls zukunftsträchtiger, und die Langlaufeinrichtungen am Ritzensee sind im Gegensatz zu den Schanzenanlagen, die nur Wenigen dienen, für alle Einheimischen und Gäste nutzbar.

 Manche Dinge können nicht ewig hinausgeschoben werden. Die sinnvolle Bebauung des alten Bauhofgeländes – wir meinen mit dem Haus der Musik für unser Kapellen und das Musikum – kann nicht nochmals 10 Jahre vorne her geschoben werden. Auch das Seniorenhaus bedarf einer ehebaldigen Sanierung. Wir bieten dazu allen Parteien die Zusammenarbeit an. 

 In der Verkehrspolitik sollte es rascher vorangehen. Dazu ist ein wirkliches Ressort für einen Stadtrat nötig, denn bei 17.000 Einwohnern kann ein Bürgermeister nicht alle „wichtigen“ Dinge alleine machen. Wir brauchen aber auch einen Mobilitätsbeauftragten im Gemeindedienst für alle Belange des Fuß-, Rad-, Auto- und öffentlichen Verkehrs.

Ganz oben auf unserer Agenda steht der Umwelt-, Klima- und Landschaftsschutz. Wir freuen uns auf eine effiziente, sachliche und zukunftsorientierte Arbeit für unsere Stadt Saalfelden.