gruene.at
Navigation:
am 30. Dezember 2019

Bruck: Apartment - NEIN DANKE

Die Grünen Bruck - Teures Wohnen, Baugrundverknappung und hohe Baulandpreise.

Wer in letzter Zeit die Lokalmedien aufmerksam verfolgt hat, ist immer wieder auf die Themen teures Wohnen, Baugrundverknappung und hohe Baulandpreise gestoßen und als besonderer Aspekt sind in anderen Gemeinden Fehler in der Raumordnung und bei der Bewilligung von Apartments breit diskutiert worden. 

Diese negative Entwicklung ist auch in unserer Gemeinde zu beobachten. Auch in Bruck wurden in den letzten zwei Jahren mehrere Apartments bewilligt. Das wird uns nicht von außen aufgedrängt, zuständig dafür ist die Gemeindevertretung! Es liegt also allein in der Verantwortung der gewählten
Gemeindevertreter, ob ein Gebäude als Apartment (touristische Nutzung/Gästebetten) genutzt werden kann oder ob Wohnraum für die heimische Bevölkerung entsteht. Bauland ist knapp - Wohnraum ist ebenso ein knappes Gut und es entspricht den Regeln der Marktwirtschaft, dass knappe Güter im Preis
rasant steigen. Es ist somit kein unabwendbares Schicksal, dass die Wohnungsund Mietpreise explodieren und die Normalverdiener sich das kaum noch leisten können. Und jede Fläche, die touristisch genutzt wird, geht als Wohnraum verloren und verschärft die Situation.

Fremdenverkehr ist wichtig, wird behauptet. Ja, stimmt ja auch. Aber wir haben genug davon, ein weiterer Ausbau geht zu Lasten der einheimischen Bevölkerung und ist nicht mehr gerechtfertigt. Die Politiker werden von der hiesigen Bevölkerung gewählt und wir GRÜNE fühlen uns den Wählerinnen und Wählern verpflichtet und werden keinem Apartment mehr zustimmen. ​